The Imperial Crowns (USA)

Die Könige des Blues-Rock sind zurück auf unseren Bühnen. Nach einer langen Pause von mehr als 5 Jahren sind sie wieder da. Nach verschiedene Projekten in der Unterhaltungsbranche und Filmindustrie sind die Hohen Priester des Blues Rock wieder dort wo sie hin gehören: auf die Bühne.

Das Quartett aus  Los Angeles watet durch die Tiefen von Swamp- und Delta-Blues, predigt den Boogie. Sie sind auf Konzertbühnen ein unterhaltsamer Tornado, dessen mitreißende Kraft vor zotigen Witzen und verschwitztem Ganzkörpereinsatz nicht Halt macht. 

Ein Feuerwerk der guten Laune, das ist der mutierte, dreckige Blues, der - aus seinem akademischen Korsett befreit - in dunklen Kaschemmen, anrüchigen Strip-Clubs und liquor-stores heimisch ist. Die Imperial Crowns wollen unterhalten – und das tun sie mit gehörigem Können, Verve, Hingabe und teuflischem Witz. Es geht darüber hinaus die Mär, Jimmie Wood habe bereits für Springsteen und Hornsby die Harmonika geblasen und J.J. Holiday habe den Gitarristen für Dylan und Taj Mahal gegeben. Beide sind außerdem noch in der Original Blues Brothers Band (von John Belushi und Dan Aykroyd) aktiv gewesen.

Unvergessen ihr Auftritt beim Crossroads Festival des WDR Rockpalast (DVD/CD). 

The Imperial, Crowns im WDR RockpalastThe Imperial, Crowns im WDR Rockpalast

(November 2004, 90 Minuten)

 

The Imperial Crowns

facebook

 

IC04

IC05

IC04